Vor- und Nachteile

Vor- und Nachteile der verschiedenen TV-Empfangsmöglichkeiten

Sie können sich nicht entscheiden, welche Technologie Sie für den TV-Empfang nutzen sollen? Informieren Sie sich hier über die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Kabel, Satellit oder Antenne - worin liegen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Empfangsarten?

DVB-C

Digitales Kabelfernsehen funktioniert äußerst zuverlässig und wetterunabhängig. Die zusätzliche Anschaffung eines Receivers können Sie sich in den meisten Fällen sparen, da handelsübliche TV-Geräte mittlerweile entsprechend ausgerüstet sind. Allerdings werden laufende Kosten fällig, die monatlich oder jährlich zu zahlen sind. Zudem ist die Auswahl empfangbarer Kanäle geringer als beispielsweise beim Satellitenfernsehen.

DVB-S

Beim TV-Empfang via Satellit haben Sie den großen Vorteil, dass Sie die inzwischen sehr preisgünstigen Geräte nur einmal anschaffen müssen und dann Ihr Fernsehprogramm dauerhaft ohne laufende Kosten genießen können. Zudem haben Sie eine riesige Auswahl empfangbarer Kanäle. Allerdings ist DVB-S nur nutzbar, wenn Sie von Ihrem Haus bzw. Ihrer Wohnung freie Sicht zum Südhimmel haben und es keine Klausel im Mietvertrag gibt, die Ihnen die Anbringung eines Parabolspiegels untersagt. Diese Variante unterliegt außerdem einer nicht unerheblichen Störanfälligkeit bei schlechter Wetterlage.

DVB-T

Auch beim DVB-T werden weder eine Bereitstellungsgebühr noch laufende Kosten fällig. Sie benötigen lediglich ein geeignetes Empfangsgerät. Mit kleinen Geräten wie DVB-T-Sticks für Laptops können Sie das digitale Antennenfernsehen sehr gut unterwegs nutzen. Nachteilig ist die geringe Anzahl der Programme. Zudem ist eine ausreichende Empfangsqualität nur in der Nähe des jeweiligen Senders gegeben.

Gern unterstütze ich Sie bei der Installation Ihrer gewünschten Empfangsanlage. Kontaktieren Sie mich bitte.